Privathütte – Skihütte im Fondei (1960m)

Nach dem tragischen Tod von Heinrich Spoerry im August 1907 am Matterhorn erhielt der Club ein Legat zum Erwerb einer Hütte. Es vergingen schliesslich 16 Jahre in denen viele Projekte diskutiert wurden, darunter Neuvaztal, Laquinthal, Lauteraarjoch, Trugberg, Silberlücke und sehr konkret am Sellapass. 1920 kam es fast zum Kauf der Sciorahütte bis es schliesslich gelang, im damaligen Epizentrum des alpinen Skilaufs eine Hütte im hinteren Fondei Tal zu erwerben. Seit 1924 ist nun der AACZ im Besitz dieser kleinen aber feinen Hütte.

Die alte Fondei Hütte

Viele Jahrzehente diente die Hütte Generationen als idealer Standort für Skitouren, Feste und Gruppenanlässe. In der Neujahrswoche 1971 brannte die Hütte bis auf die Grundmauern ab, wurde aber sogleich wieder aufgebaut.

Die lauschige Hütte mit maximal 28 Plätzen ist eine Privathütte und steht exklusiv den Clubmitgliedern zur Verfügung. Details zur Reservierung finden die Mitglieder unter diesem Link.

(Movie and Pictures by Franz Koch)

Die Fondei Hütte im Sommer 2018

(Pictures by H. Wäsle and M. Hood)